11.4.18



I was never afraid of dead folk. You know that? They never hurt you. So many things in this town can hurt you, but the dead don’t hurt hurt you. Living people hurt you. They hurt you so bad.

 Neil Gaiman, Fragile Things, Bitter Grounds


8.4.18

puppen


stell dir vor du triffst jemanden
und du verfällst seinem süssen gesicht
seinen traurigen engelsaugen
dem weichen katzenfell über seinen ohren
stell dir vor du triffst denjenigen
der dich nur ansehen muss,
um dich zu besitzen
ganz und gar in beschlag zu nehmen
aus spass wird dann ernst, das sag ich dir
ernst wird es dann, wenn du dich verlierst
er will eine frau, kein problem
du kannst das ja
eine frau, bittesehr -
wir morphen, sie geniessen.
er will lieber einen mann?
warum denn nicht?
morphing macht auch das möglich
und vielleicht bist du dann so blöd
dir eine geschlechtsumwandlung anzutun....?
nein?
gut!
so weit bist du noch nicht

was du selbst bist, kann er nicht lieben
du weisst es
es sollte dich amüsieren
wenn du jetzt fertig bist, tust du mir leid
dann hast du nichts verstanden
er liebt nicht dich, das kann er nicht
er meint, er könnte ein monster lieben
aber zeig ihm dein wahres gesicht
dann siehst du ihn nur noch von hinten
und in einem jahr rennt er noch immer
er liebt die puppe, die er aus dir macht
er liebt das, was er geschaffen hat
und nicht dich
wie gesagt,
das könnte er nicht

nachtrag:
du bist das letzte biest am himmel.
er ist dein himmel?
dann verpiss dich, plüschtier.
ich bin das letzte schöne sternentier
weit über der barbiepuppenhölle
halt mich fest
halt mich fest in der himmelsmitte
und wehe dir,
du reisst mich aus meinem himmel
wehe dir
ich töte dich
bevor du mich tötest
und du kannst dich drauf verlassen
dass ich schneller bin als du *g*


(weder mann noch frau...du bist ein neutrum, mein schatz
und ja, sowas existiert wirklich!! lol)


lila vor langer zeit in der archangelbar, spätnachts (wann sonst)

30.3.18


The Girl dreams she is dangerously ill. Suddenly birds come out of her skin and cover her completely.


Carl Jung, Man and His Symbols



23.3.18

why on earth






does this exist


und irgendwie gibt es in dem raum auch zu viele fenster
niemand hat so viele fenster auf engstem raum
auch das stimmt nicht

hier stimmt gar nichts


21.3.18

schlaflos

bin im internet versunken, zu viel kaffee getrunken, ich kann nicht schlafen.
in der suizidnewsgroup postet jemand namens springrain, ich habe den namen
gerade noch im gedächtnis und notiere ihn mir, bevor er mir entgleitet.
springrain ein leichter regen fällt auf gräber die steine glänzen der himmel glasklar
und die luft ist frisch ein luftiger frühlingsregen überdeckt soviel schmerz
er ist wie eine sanfte lüge, die alles erträglich macht
ich erinnere mich an purplebunny, als sie starb
dachte so lange nicht an sie so lange...

und wieder der frühlingsregen, leicht und voller versprechungen,
voller träume, sanft wie eine mitleidige lüge
die flucht in die krankheit öffnet die türen zur wahrheit
doch am ende träumen sie sich alle weg
die verwunschene suizidwelt, die toten kinder,
leichter regen fällt auf gräber
ich kann nicht schlafen weil der tod neben mir steht
er hält mich wach, der kaffee tut sein übriges dazu

ich liebe lügen und versprechungen
ich liebe den frühlingsregen und suizid-newsgroups
verdammt mich, ich tue es ebenfalls
jenseits jeder moral
eine charakterschwäche?
lass jede moral beiseite und was wird aus dir?
etwas völlig fremdes.
die wahrheit?

ah, der tod wendet sich gerade ab, er geht weiter
aber er wird wiederkommen,mich mit gefühlen überschwemmen,
mich zu dem reduzieren, was ich bin,
unmoralisch, schlaflos, liebend, sonst nichts.
liebt mich, wie ich bin, murmelt der mensch in mir,
nehmt mich wie ich bin.
das andere, das wahre, murmelt nichts mehr.
es sagt nichts mehr sieht nur hinaus in den regen

die liebe ist unmenschlich wie der tod.
und ich versuche jetzt zu schlafen.