25.9.09

sweet rain












in the kingdom of the blind the one-eyed man is king

try to see with one eye :)

es gibt gute verhaltensgestörte und böse verhaltensgestörte.
die guten würde ich als kreative bezeichnen deren verhalten eben etwas weird ist. zu seltsam, um noch richtig zu ticken. aber so genial, dass ich sie dafür echt gern habe. oder die compi-nerds, die bücherwürmer, die leute mit dem spezialhobby, das ihre ganze zeit auffrisst, die ewigen online-zocker, die leute, die hier nicht wirklich leben wollen, weil das nicht ihre zeit ist, wie sie immer sagen und eigentlich leute aus dem mittelalter oder aus der fernen zukunft sind..
die leute sind sicher strange, aber im positiven sinn.
es ist so, als würden sie immer ein auge zukneifen und mit dem anderen immer genau das fixieren, von dem sie gerade besessen sind. das eine auge muss unbedingt geschlossen bleiben, sonst würden sie das was um sie geschieht, wahrnehmen und davon abgelenkt werden. oder zu sehr verstört werden, um weiterleben zu können. jetzt mal
dramatisch ausgedrückt.

ich kenne sowas von mir auch, es ist die musik, die ich immer höre, um das blöde geschwätz mancher leute auszublenden. damit es mich nicht beschäftigen muss. denn ich beschäftige mich danach gedanklich noch stundenlang mit den leuten, denen ich begegnet bin. ich vermeide die gefahr, mich an ihren scharfen kanten zu schneiden oder mir blaue flecken zu holen. ich vermeide verletzungen und ich bin schon ein profi dabei. ich versuche, so intro wie möglich zu sein, wenn ich in - meines erachtens - schlechter gesellschaft bin. die innere welt krieg ich nicht so bald wieder zurück, wenn ich erstmal so abgelenkt wurde, dass ich über fremde menschen nachdenken muss.

dass ich mich als guten verhaltensgestörten sehe, ist ja klar (ich mag mich *g*). ich mach das alles ja nur, damit mein innerer monolog nicht abreisst. das klingt zwar seltsam, aber ich glaube wirklich, dass fast jedes lebewesen eine art inneren monolog führt, wie ein buch, dessen seiten sich von selbst umblättern. es ist schlimm, wenn das buch sich auf einmal schliesst. diesen zustand hält man sicher nicht aus. zumindest, wenn man hochsensibel ist.
was ich ja bin. hypersensibel. geht gar nicht sensibler. und wenn jemand nochmal mimose zu mir sagt, gibt's apocalypse now.
ich bin snow. *lol* ich muss so sein, ist ein naturgesetz. wer snow heisst, ist ein freak.

die bösen verhaltensgestörten würde ich als barbaren oder vandalen bezeichnen. leute, die das leben anderer leute zur hölle machen und sie terrorisieren, attackieren und mobben. sie haben sicher auch probleme, nur interessiert sich kein schwein dafür. was verständlich ist. ok, ich hasse sie. mehr als ich möchte. zu sehr. macht mich das zu einem bösen menschen? *lol* obwohl sie mir eher leid tun sollten. sie sind blind. trotzdem - das schaffe ich nicht, aber ich bemühe mich ja auch nicht wirklich.


gibt es eigentlich leute, die nicht verhaltensgestört sind?
und ist es schädlich für die psyche, wenn man versucht, auch mal mit beiden augen zu sehen?
oder vielleicht sieht man mit einem auge einfach besser??

und was, verdammt noch mal, ist eigentlich normal?????
ich weiss nur, dass ich es nicht bin.
das ist hundertprozentig wahr und erwiesen und dürfte ich jetzt zurück in meinen sarg bittebitte?
ich vertrag nämlich keine sonne, das noch zum schluss.
es ist ja nicht so, als würde meine haut verbrennen, aber meine seele. verbrennt. jeden tag.

2.9.09

which character are you from serial experiments lain



You are most like Lain. You are a little bit shy and very quiet. You are
confused about who you are, because so many people have told you different things. You can be confident when you want to, and you are completely obsessed with your computer. Sometimes, you seem completely indifferent and/or emotionless, no matter what happens. You're good at freaking people out, whether you mean to or not.




quiz